Mittwoch, Februar 27, 2013

Pimp my Geschenk! Ein schnelles DIY

Manchmal möchte man schöne kleine Dinge verschenken, aber manchmal.. nö, eigentlich meistens finde ich es doof, wenn man die kleinen Dinge einfach so in nen Karton schmeisst, ohne sie hübsch zu Dekorieren oder zumindest noch mal für eine schöne Verpackung zu sorgen.

Vor zwei Wochen schnökerte ich durch ein paar Schnickschnackläden und mir fielen wieder die wunderschönen Knäufe in die Hände. Damit hatte ich schon mal vor nicht allzu langer Zeit eine kleine Hakenleiste gebaut. >>> Guckst du hier <<< Und die liebe Frau Elch war so verliebt in die Knöpfe aber wie es so ist, geriet das auch wieder in Vergessenheit... Bis zu dem Tag, wo sie mir wieder in die Hände gefallen sind und so stand ich da mit dem letzten rosanen und dem vorletzten blauen Knauf in der Hand. Und was liegt da näher bei ihrer momentanen Schwangerschaft als die Knöpfe als Synonym zu nehmen.

Wie schon erwähnt, fand ich es doof, sie einfach in nen Karton zu werfen und ihr zu schicken. Also gibts noch ein schnelles einfaches gebasteltes Schild dazu :) Und darum soll es jetzt auch gehen. Die Knäufe sind natürlich durch alles Mögliche ersetzbar, das Schild kann anders gebastelt, die Schrift geändert werden... Die Möglichkeiten hier sind unendlich und der Aufwand ist echt gering. Dafür ist das Strahlegesicht (hoffentlich) umso größer!


Ihr braucht:

  Laubsägeholz (kleine dünne leichte Holzpalatten, die ihr im Baumartk bekommt. Hier ein Paket mit ich glaub 7 oder 8 Stück für 1,50 €)

  Laubsäge

  Bohrer

 Drucker, Bleistift, Farben



Die rechteckige Form hab ich halbwegs versucht rund zu sägen und die Kanten noch mal glatt zu schmirgeln. Das war mein erstes Mal mit der Laubsäge und ich glaub ich hab mich ganz tapfer geschlagen :D Männe hat schon sämtliche Sägeblätter kaputt springen sehen... Na Hömma! So Grobmotorisch bin ich ja nun auch nicht...  Muddan musste auch ihren Senf dazu geben und fragte, ob ich nun in Frühstücksbrettchen-Produktion gehe... Naja ganz unrecht hat sie ja nicht im momentanen Rohzustand :D





Danach hab ich das Brettchen einfach mit ein wenig Farbe angesprüht und trocknen lassen. Am PC hab ich mir dann in Word den passenden Satz zurecht geschoben, eine Schriftart ausgewählt und ungefähr die Größe der Schrift bestimmt. Hat beim ersten Ausdruck ein Glück schon gepasst...





Die Schrift nun aufs Brettchen zu übertragen ist denkbar einfach. Manchmal sind Dinge sowieso so einfach, dass man überhaupt nicht drauf kommt. Ich muss sagen, die Technik funktioniert super und wird sicher öfter noch verwendet!

Dreht einfach den Zettel um, so dass die Schrift auf dem Tisch liegt und malt mit einem Bleistift schön flach über die Schrift von der anderen Seite (erkennt man noch ganz gut durch das Papier).




Danach das Papier wieder umdrehen und auf dem Holzsstück positionieren und dann mit einem Kugelschreiber die Linien nachzeichnen. Ihr braucht nicht mal viel druck dabei. Habt ihr als Kinder auch immer Münzen auf den Tisch gelegt, Papier drüber und mit einem Bleistift drüber gemalt bis ihr den Abdruck der Münze gesehen habt? Hier habt ihr das selbe Prinzip, nur andersrum :D




Das Ergebnis ist wirklich super und alles ist gut erkennbar. Mit einem Fineliner hab ich die Schrift nachgezeichnet und die Lücken ausgefüllt. Zwei kleine Löcher für die Knäufe reinbohren, Knäufe reinschrauben und mit einem goldenen Stempel hab ich die Seiten noch ein wenig bearbeitet, so dass sie etwas mehr Struktur bekommen und damit das Schildchen nicht allzu langweilig aussieht. Ein kleiner Apfelanhänger vervollständigt das Geschenk und so ging es dann Ende letzter Woche auf die Reise zu Frau Elch :)




(Leider hab ich die Nachher-Bilder zu Hause vergessen, so dass ich sie im Auto auf dem Weg zur Post machen musste, daher auch die hübsche Zeitung im Hintergrund :D)






Super einfach oder? 



Kommentare:

CherryPuke hat gesagt…

Sooo schön! Wirklich tolle und einfache Idee :) Ich bin auch schon oft um dieses Holz im Baumarkt herumgeschlichen..Hab's aber immer wieder liegen lassen. Vielleicht darf es doch bald mal mit. Die Knöpfe sind total süß! Würden mir auch sofort gefallen, wenn ich sie im Laden sehen würde :)

Frau Keks hat gesagt…

Ich wusste auch nie wirklich was ich mit dem Holz anfangen sollte, zwar seh ich immer wieder Kinder damit basteln, aber mir fehlte irgendwie immer die Idee :D Und für die Knäufe war es echt ideal!

Anonym hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
Anonym hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.